von links nach rechts, vordere Reihe: Horst Freund, Wolfgang Behrend, Günter Behrend, Manfred Neubert, Dirk Morche, hintere Reihe: Thomas Freund, Marc Pütz, Thomas Falke, Gerd Levering, Markus Tilger, Peter-Josef Schülgen, Andreas Behrend (Foto: Studio Freibeuter)

Die Regiments-Fahnenkompanie wurde 1926 von Franz Hohmann, Jacob Behrend, Josef Schumacher, sen. und Josef Schumacher, jun. gegründet.
Die Gründungsmitglieder wollten mit Stolz die nach dem ersten Schützenfest angeschaffte und seit 1927 mitgeführte Regimentsfahne dem Schützenzug vorantragen und hatten zudem Gefallen an der Uniform gefunden.
Nach dem ersten Zugführer Josef Schumacher, sen. fungierten in diesem Amt Günter Behrend, Wilfried Behrend, Helmut Tenten, Wolfgang Behrend, Gerd Levering, Peter-Josef Schülgen und Horst Freund. Die Kompanie stellte mit Wilfried I. Behrend 1981/82, mit Wolfgang I. Behrend 1982/83, mit Günter II. Behrend 1989/90 und mit Horst I. Freund 1998/99 bereits vier Schützenkönige.
Eine Zugversammlung findet drei- bis viermal jährlich statt, während alle vier Wochen Luftgewehrschießen geübt wird. Das Zugkönigsschießen findet jeweils eine Woche vor dem Schützenfest statt. Als Wachlokal wurde die Gaststätte „Haus Delrath“ bestimmt.
Die Kameradschaft und die Harmonie zwischen Alt und Jung dokumentiert sich u. a. in den Zugtouren, die einmal jährlich in die Düsseldorfer Altstadt führen und alle zwei Jahre - zusammen mit den Frauen - über ein Wochenende stattfinden.

 
Fahnenkompanie Sangeslust Immer fröhlich
Gesellige Freunde Blaue Husaren Schwarze Husaren